Deutsche Fernsehlotterie und DKSB Sachsen-Anhalt schenken Kindern aus dem Harzkreis Ferien:

Spannung, Spaß und Spiel im Euroville Jugend- und Sporthotel Naumburg

Magdeburg, 20. Juli. Strahlend leuchten zehn Paar Kinderaugen heute Mittag um 12.00 Uhr auf dem Halberstädter Busbahnhof: Warten auf das Ferienshuttle. „Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder für Kinder aus einem unserer Mitgliedsverbände Ferienplätze fördern zu können. Unsere Sozialpädagogischen Familienhelferinnen und –helfer (SPFH) sowie die Kinderschützer aus dem Kreisverband Harzkreis kennen viele Kinder, die weniger als andere die Chance haben, in diesem Sommer auf Reisen zu gehen. So toll die Möglichkeiten im Harzkreis und Angebote der örtlichen Feriengestaltung auch sind, ein Tapetenwechsel tut jedem Kind gut und für die Harmonie in den Familien wirkt „Urlaub von Mama und Papa“ oder umgekehrt „Urlaub vom Kind“ ebenfalls sehr positiv. Die Geschäftsführerin des DKSB Sachsen-Anhalt, Andrea Wegner hat Zugaben zum Reiseproviant für die Kinder zusammengepackt und freut sich mit ihnen, dass es nun in die langersehnten Ferien nach Naumburg geht. weiterlesen »

Viel Applaus für Kids auf KulTour im Puppentheater

Ein Viertel der im Projekt aktiven Kinder und Jugendlichen hatte sich das erste Ferienwochenende freigehalten, um zu zeigen, was alle gemeinsam in der bisherigen Projektlaufzeit zustande gebracht haben: Tecumseh (10) hat zum ersten Mal im Leben moderiert, Virginia und Victoria haben im Interview über ihr Teilprojekt Fotografie Auskunft gegeben und auf unsere kleine Fotoausstellung im DKSB-Präsentationsraum hingewiesen, Helena hat im Namen der 20 beteiligten Kinder und Jugendlichen am Teilprojekt Film gesprochen und gemeinsam mit Julia und Melissa unseren Song „pink oder blau“ vorgestellt. Dem Rhythmus dieses Liedes konnte sich niemand auf dem Hof des Puppentheaters entziehen, am Ende der kleinen Vorführung sangen den Refrain schon viele Besucher mit.

20150712_133721 20150712_132855

20150712_132849

 

 

 

 

 

weiterlesen »

DKSB Sachsen-Anhalt Ortsgruppe Magdeburg e.V. bei den 5. Magdeburger KinderKulturTagen


„pink oder blau“ und andere „KinderKulturKnüller“ aus dem Projekt      

Ich bin HIER – Kids auf KulTour in Burg, Magdeburg und Wolmirstedt“

150617_5.KinderKulturTage

 

Helena(12), Johanna(12), Julia(11) und Melissa(11) aus Burg proben fleißig für ihren Auftritt im Puppentheater MAgdeburg, am kommenden Sonntag, dem 12. Juli um 13.15 Uhr. Sie haben etwas sehr besonderes „aus ihrer Welt“ zu erzählen. Nämlich, wie sie es geschafft haben, einen Song auf CD zu bringen: „pink oder blau“ – so der Titel und geht um ihre Sicht auf das brisante Thema Ausgrenzung. In den Herbstferien 2014 hatten sie die Idee dafür, diskutierten darüber mit dem Musiker und Musikpädagogen Guido Käpernick und haben sich „richtig reingehängt“. Viel Anerkennung gab es bereits für die Voraufführung in der gestrigen ersten Sendung „KeKS-TV, denn jeder Krümel ist wichtig!“  im Offenen Kanal. Die CD „pink oder blau“ ist garantiert zu haben beim Familienfest im Puppentheater Magdeburg. Auf dieser finden sich beim Betrachten im PC auch eine Fotogalerie und ein Link auf die Kurzfilme, die Schauspieler und Regisseur Marcus Kaloff mit 15 Kids aus Burg, Magdeburg und Wolmirstedt erarbeitet und umgesetzt hat. „Es war Wahnsinn, mitzuerleben, wie sich die Kinder selbst entwickelt haben, in diesem einen Schuljahr!“, so das Fazit von Marcus Kaloff. Er wird –ebenso Fotograf Sven Kraft und Trommler Thomas Manhique – bei der Präsentation dabei sein und für Fragen der Gäste zur Verfügung stehen. weiterlesen »

Projektpräsentation als CD – mit Ohrwurm-Potential!

Pink oder Blau

und live beim Familienfest im Rahmen der 5. Magdeburger KinderKulturTage

Ein Jahr „Ich bin HIER – Kids auf KulTour in Burg, Magdeburg und Wolmirstedt“

 

Pink oder blau – so heißt der Song von Helena(12), Johanna(12), Julia(11) und Melissa(11) aus Burg.  In den Herbstferien 2014 hatten sie die Idee dafür, diskutierten sie mit dem Musiker und Musikpädagogen Guido Käpernick und haben sich „richtig reingehängt“: getextet, gemeinsam mit ihrem Coach Guido Käpernick an der Musik herumgetüftelt und dann gemeinsam mit 10 weiteren Musik-Kids im Tonstudio den Song aufgenommen. „Das war toll! Guido und die Männer vom Tonstudio waren nett zu uns, obwohl wir doch gar keine richtige Ahnung hatten“, erinnert sich Helena. „Wieviel Arbeit das macht, so einen Song zu schreiben! Zwischendurch dachte ich, das schaffen wir nie…“, ergänzt Julia. Sie wußten nicht genau, ob sie das hinkriegen würden, schließlich geht es um ihre Sicht auf das brisante Thema Ausgrenzung. Umso mehr strahlen sie jetzt, mit der CD in Händen. „Schade, dass unsere Filmaufnahmen vom Tonstudio nichts geworden sind. Aber wir können ja noch mal ein Video machen für unseren Youtube-Channel“, meint Melissa. Pink oder blau hat Ohrwurm-Qualitäten und darum empfehlen wir es allen Kinderschützern. Zu hören/sehen unter https://www.youtube.com/channel/UCaez4a0v5pW39hh2O-RzvgA weiterlesen »

Aktion „Gewalt kommt nicht in die Tüte! “ im Magdeburger Stadtzentrum: 62% der Befragten sind für eine gewaltfreie Erziehung

Magdeburg, 15.04.2015: Den Auftakt für die diesjährigen Aktionen zum Internationalen Tag für gewaltfreie Erziehung in Sachsen-Anhalt veranstalteten heute Vormittag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr Magdeburger Kinderschützer und ihre Kooperationspartner. Mehr als 200 Magdeburger und Gäste im Alter zwischen 17 und 67 Jahren nahmen an einer Meinungsumfrage teil, die eine Momentaufnahme in Sachen gewaltfreie Erziehung darstellt: Hat der Klaps auf den Po wirklich keinem Kind geschadet? 70% sind der Meinung, dass dies heute kein probates Erziehungsmittel mehr ist. Abgelehnt werden ebenso mit deutlicher Zwei-Drittel-Mehrheit Erziehungsmaßnahmen, die Kinder mit Worten und Gesten kleinmachen und ihr Recht auf Mitsprache und Beteiligung ignorieren. „Das freut uns wirklich, zeigt es doch, dass sich die öffentliche Meinung langsam aber stetig wandelt und sich die Erkenntnis durchsetzt, dass Schlagen immer falsch ist. Aber gerade deshalb brauchen Eltern geschützte Räume, um Alternativen zum Klaps auf den Po oder solche entwürdigenden Maßnahmen, wie in der Ecke stehen, kennenlernen und ausprobieren zu können“, resümiert Andrea Wegner, Geschäftsführerin und Trainerin für „Starke Eltern – Starke Kinder®“. „Es bestätigt sich einmal mehr, dass der beste – weil vorbeugende – Kinderschutz ‚Eltern stärken‘ ist“, führt Wegner weiter aus. weiterlesen »

Internationaler Aktionstag für gewaltfreie Erziehung 2015

Einladung an alle, öffentlich zu bekennen:

Gewalt Junge_Foto

 

 

 

Wann:  Mittwoch, den 15.04.15 zwischen 10.00 – 13.00 Uhr

Wo:      Magdeburg-Zentrum, Goldschmiedebrücke

 

 

 

 

 

 

Akteure und Aktionen in Magdeburg, Goldschmiedebrücke, 15.04. ab 10.00

  • Internationaler Bund (IB) Magdeburg, Familienwerkstatt und Ausbildungszentrum
  • Magdeburger Bündnis für Familie, insbesondere Büro der Kinderbeauftragten, Frau Katrin Thäger
  • KiMa – Magdeburger Netzwerk Kinderschutz
  • DKSB Sachsen-Anhalt, Ortsgruppe Magdeburg, insbesondere Elterntelefon Magdeburg
  • ??? Wer macht noch mit???

Bitte bis 07.04. 12.00 Uhr melden unter kontakt@dksb-lsa.de

Straßencafé für Eltern, jene die es werden wollen und alle „Kinder dieser Stadt“ und Magdeburg-Gäste mit Appetit auf geistige Anregungen:

  • Erziehungsquiz mit lukrativem Gewinnspiel
  • Schnelltest: wie schnell rutscht Eltern „die Hand aus“?
  • 10-Minuten-Training für den E-Fall:

Gelassenheit üben, sich in Geduld fassen, ruhig bleiben u.a.

  • Schnupperkurse: Geschwisterstreit, Ordnung im Kinderzimmer, Taschengeld-Debatten und was Eltern sonst noch „auf die Palme bringt“…
  • Abwarten (bis die Waffel fertig gebacken ist) und Tee trinken (oder Kaffee oder Saft…)
  • Umfrage zur Backpfeife und dem Klaps auf Fingerchen und/oder Po: was meinen Magdeburger heute?

Der Internationale Aktionstag für gewaltfreie Erziehung wird seit 1998 vor allem in den USA am 30. April als No Hitting Day

  • Der Deutsche Kinderschutzbund initiierte 2004 zum ersten Mal in Deutschland den Tag für gewaltfreie Erziehung. Er soll daran erinnern, dass die Verantwortung für ein gewaltfreies Aufwachsen aller Kinder in unserem Land jeder hat und Eltern dazu ermutigen, ihr Ideal einer gewaltfreien Erziehung Wirklichkeit werden zu lassen. 
  • In Sachsen-Anhalt beteiligen sich seit 2005 neben den Orts- und Kreisverbänden des DKSB viele Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Akteure im Kinder- und Jugendschutz, der Familienbildung und engagierte Einzelpersonen.

Katrin Budde löst „Winterzauber-Wunsch“ beim Elterntelefon des Kinderschutzbundes ein

Bild 3Am Mittwoch war die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Katrin Budde zu Gast beim Deutschen Kinderschutzbund in Magdeburg. Die Magdeburger Landtagsabgeordnete hatte hier einen „Winterzauber-Wunsch“ eingelöst und sich Zeit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genommen, die sich für das Elterntelefon des Kinderschutzbundes engagieren. weiterlesen »

Ich habe Recht(e)! Öffentliche Veranstaltung zu 25 Jahre Kinderrechtskonvention

Wasserturm Alt Salbke
Alt Salbke 110
39122 Magdeburg

Donnerstag, 20.November 2014
14.30 Uhr – ca. 17.30 Uhr

Auf den Tag genau vor 25 Jahren verabschiedete die UNO die Konvention „Über die Rechte des Kindes“. Mehr als 50 Kinder zwischen 10 und 17 Jahren haben sich in diesem Jahr in unterschiedlichen Projekten des DKSB bzw. seiner Kooperationspartner mit den Kinderrechten auf sehr kreative und individuelle Weise befaßt. Unter dem Motto
„Wir haben Recht(e)!“
sind an diesem Tag Politikerinnen und Politiker, Fachkräfte und die allgemein interessierte Öffentlichkeit gleichermaßen eingeladen, die Präsentation der Ergebnisse und Zwischenergebnisse unserer jüngsten Kinderrechte-Projekte live mitzuerleben.
Im Rahmen dieser Veranstaltung werden sich auch Talente präsentieren, die wir zu finden und zu fördern versprachen, mit den „Talern für Talenten“ die wir in diesem Jahr durch Spenden eingeworben haben.
Den detaillierten Ablauf unserer Veranstaltung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf einen anregenden und fröhlichen Nachmittag mit Ihnen!

Herzlichst

Wolfgang Berzau               Andrea Wegner

 

Auf Wiedersehen am 20. November in Magdeburg!

Jannik zählt die Plätzchen, die unsere Back- und Bastelgruppe schon für den Aktionstag zum 25. Jubiläum der UN-Kinderrechtskonvention gebacken hat. „Wir haben zwei Beutel Plätzchen. In jedem Beutel sind jetzt 30 bzw. 35. Aber jedes Kind ißt ja nicht nur ein Plätzchen. Eher drei oder vier… Vielleicht backen wir noch einmal in Burg. Wir könnten dann auch andere Formen nehmen. Oder gibt es noch andere Naschereien?“ Jannik ist voller Ideen für die Kinder-starke Typen-Show. Neben dem Backen und Basteln hat er sich auch schon mit den Kinderrechcten beschäftigt. „Am 8. November treffen wir uns in Magdeburg mit einem Mann, der mit uns einen Animaationsfilm versucht. Wir wollen zeigen, wofür wir noch nicht groß genug sind. Am Beispiel von Kinofilmen, die wir noch nicht sehen dürfen.“ Außerdem hat er zusammen mit Freunden schon eine Foto-Collage erstellt, auf der „Ärgernisse im Alltag“ festgehalten wurden, als „Falsch“ deklariert wurden und dann haben die Kids auf KulTour einen Gegenentwurf dieses Bildes hergestellt (den Dreck um den Papierkorb herum weggeräumt, die leeren Bierfflaschen im Park aufgesammelt, und das häßliche Grafitti verdeckt) „Ich finde, wir sind groß genug, um unsere Umwelt zu schützen!. Und das gehört ja auch zu unserem Kinderrecht auf Gesundheit und auf eine gesunde Umwelt.“ weiterlesen »

« Ältere Einträge